Ausbildungsberufe Bautechnik: Gewerbliche Schule Schwäbisch Hall

Seitenbereiche

Wappen Schwäbisch Hall Landkreis
Treppenhaus G2
KfZ-Werkstattunterricht
Unterricht Schreinerwerkstatt
CNC gesteuerte Metallbearbeitung
Maurerwerkstatt

Ausbildungsberufe im Berufsfeld Bautechnik

Unten aufgeführt finden Sie alle Ausbildungsberufe, die die Gewerbliche Schule Schwäbisch Hall im Berufsfeld Bautechnik anbietet. 

Fliesenleger:in

Betriebswochenplan
Betriebswochenplan: 1. Lehrjahr (Klasse: 1BFB1/2)

Anmeldung
Berufsfachschule: 1. Lehrjahr

Ausbildung
Das erste Ausbildungsjahr wird durch den Besuch der 
1-jährigen Berufsfachschule Bautechnik absolviert:
Der Unterricht umfasst 34 Wochenstunden, davon entfallen 18 Wochenstunden auf die Berufspraktische Kompetenz („Praxis- oder Werkstattunterricht“). Im Mittelpunkt des Unterrichts steht neben der Vermittlung der fachlichen Grundlagen das fächerübergreifende Lösen typischer beruflicher Problemstellungen. Die 1-jährige Berufsfachschule ist eine Vollzeitschule. Im Laufe dieses Jahres werden 6 Wochen Praktikum im Ausbildungsbetrieb abgelegt.

Die Berufsfachschule endet mit einer praktischen Abschlussprüfung.

Im zweiten und dritten Ausbildungsjahr findet die Ausbildung im dualen System statt. Der Berufsschulunterricht findet dann in der Berufsschule Heilbronn statt und ist als Blockunterricht organisiert.

Am Ende des zweiten Ausbildungsjahres führt die Handwerkskammer eine Zwischenprüfung durch.

Die Ausbildung endet mit der Berufsschulabschlussprüfung ( theoretischer Teil) und der Gesellenprüfung (praktischer Teil) welche von der Handwerkskammer durchgeführt wird.

Beton- und Stahlbetonbauer:in

Betriebswochenplan
Betriebswochenplan: 1. Lehrjahr (Klasse: 1BFB1/2)

Anmeldung
Berufsfachschule: 1. Lehrjahr

Ausbildung
Das erste Ausbildungsjahr wird durch den Besuch der 
1-jährigen Berufsfachschule Bautechnik absolviert:
Der Unterricht umfasst 34 Wochenstunden, davon entfallen 18 Wochenstunden auf die Berufspraktische Kompetenz („Praxis- oder Werkstattunterricht“). Im Mittelpunkt des Unterrichts steht neben der Vermittlung der fachlichen Grundlagen das fächerübergreifende Lösen typischer beruflicher Problemstellungen. Die 1-jährige Berufsfachschule ist eine Vollzeitschule. Im Laufe dieses Jahres werden 6 Wochen Praktikum im Ausbildungsbetrieb abgelegt.

Die Berufsfachschule endet mit einer praktischen Abschlussprüfung.

Im zweiten und dritten Ausbildungsjahr findet die Ausbildung im dualen System statt. Der Berufsschulunterricht findet dann in der Berufsschule Schwäbisch Hall statt und ist als Blockunterricht organisiert.

Am Ende des zweiten Ausbildungsjahres führt die Handwerkskammer eine Zwischenprüfung durch.

Die Ausbildung endet mit der Berufsschulabschlussprüfung (theoretischer Teil) und der Gesellenprüfung (praktischer Teil) welche von der Handwerkskammer durchgeführt wird.

Straßen- und Gleisbauer:in

Betriebswochenplan
Betriebswochenplan: 1. Lehrjahr (Klasse: 1BFB1/2)

Anmeldung
Berufsfachschule: 1. Lehrjahr

Ausbildung
Das erste Ausbildungsjahr wird durch den Besuch der 
1-jährigen Berufsfachschule Bautechnik absolviert:
Der Unterricht umfasst 34 Wochenstunden, davon entfallen 18 Wochenstunden auf die Berufspraktische Kompetenz („Praxis- oder Werkstattunterricht“). Im Mittelpunkt des Unterrichts steht neben der Vermittlung der fachlichen Grundlagen das fächerübergreifende Lösen typischer beruflicher Problemstellungen. Die 1-jährige Berufsfachschule ist eine Vollzeitschule. Im Laufe dieses Jahres werden 6 Wochen Praktikum im Ausbildungsbetrieb abgelegt.

Die Berufsfachschule endet mit einer praktischen Abschlussprüfung.

Im zweiten und dritten Ausbildungsjahr findet die Ausbildung im dualen System statt. Der Berufsschulunterricht findet dann in der Berufsschule Schorndorf statt und ist als Blockunterricht organisiert.

Am Ende des zweiten Ausbildungsjahres führt die Handwerkskammer eine Zwischenprüfung durch.

Die Ausbildung endet mit der Berufsschulabschlussprüfung ( theoretischer Teil) und der Gesellenprüfung (praktischer Teil) welche von der Handwerkskammer durchgeführt wird.

Stuckateur:in

Betriebswochenplan
Betriebswochenplan: 1. Lehrjahr (Klasse: 1BFB1/2)

Anmeldung
Berufsfachschule: 1. Lehrjahr

Ausbildung
Das erste Ausbildungsjahr wird durch den Besuch der 
1-jährigen Berufsfachschule Bautechnik absolviert:
Der Unterricht umfasst 34 Wochenstunden, davon entfallen 18 Wochenstunden auf die Berufspraktische Kompetenz („Praxis- oder Werkstattunterricht“). Im Mittelpunkt des Unterrichts steht neben der Vermittlung der fachlichen Grundlagen das fächerübergreifende Lösen typischer beruflicher Problemstellungen. Die 1-jährige Berufsfachschule ist eine Vollzeitschule. Im Laufe dieses Jahres werden 6 Wochen Praktikum im Ausbildungsbetrieb abgelegt.

Die Berufsfachschule endet mit einer praktischen Abschlussprüfung.

Im zweiten und dritten Ausbildungsjahr findet die Ausbildung im dualen System statt. Der Berufsschulunterricht findet dann in der Berufsschule Leonberg statt und ist als Blockunterricht organisiert.

Am Ende des zweiten Ausbildungsjahres führt die Handwerkskammer eine Zwischenprüfung durch.

Die Ausbildung endet mit der Berufsschulabschlussprüfung ( theoretischer Teil) und der Gesellenprüfung (praktischer Teil) welche von der Handwerkskammer durchgeführt wird.

Zimmerer:in

Betriebswochenplan
Betriebswochenplan: 1. Lehrjahr (Klasse: 1BFB1/2)
Blockplan: 2. und 3. Lehrjahr
Blockplan der überbetrieblichen Ausbildung in Biberach (2. und 3. Lehrjahr)

Anmeldung
Berufsfachschule: 1. Lehrjahr
Berufsschule: 2. und 3. Lehrjahr

Ausbildung
Das erste Ausbildungsjahr wird durch den Besuch der 
1-jährigen Berufsfachschule Bautechnik absolviert:
Der Unterricht umfasst 34 Wochenstunden, davon entfallen 18 Wochenstunden auf die Berufspraktische Kompetenz („Praxis- oder Werkstattunterricht“). Im Mittelpunkt des Unterrichts steht neben der Vermittlung der fachlichen Grundlagen das fächerübergreifende Lösen typischer beruflicher Problemstellungen.

Die 1-jährige Berufsfachschule ist eine Vollzeitschule. Im Laufe dieses Jahres werden 6 Wochen Praktikum im Ausbildungsbetrieb abgelegt.

Die Berufsfachschule endet mit einer praktischen Abschlussprüfung.

Im zweiten und dritten Ausbildungsjahr findet die Ausbildung im dualen System statt. Der Unterricht in der Berufsschule ist als Blockunterricht organisiert.

Am Ende des zweiten Ausbildungsjahres führt die Handwerkskammer eine Zwischenprüfung durch.

Die Ausbildung endet mit der Berufsschulabschlussprüfung (theoretischer Teil) und der Gesellenprüfung (praktischer Teil) welche von der Handwerkskammer durchgeführt wird.

Maurer:in

Betriebswochenplan
Betriebswochenplan: 1. Lehrjahr (Klasse: 1BFB2)
Blockplan: 2. und 3. Lehrjahr

Anmeldung
Berufsfachschule: 1. Lehrjahr
Berufsschule: 2. und 3. Lehrjahr

Ausbildung
Das erste Ausbildungsjahr wird durch den Besuch der 
1-jährigen Berufsfachschule Bautechnik absolviert:
Der Unterricht umfasst 34 Wochenstunden, davon entfallen 18 Wochenstunden auf die Berufspraktische Kompetenz („Praxis- oder Werkstattunterricht“). Im Mittelpunkt des Unterrichts steht neben der Vermittlung der fachlichen Grundlagen das fächerübergreifende Lösen typischer beruflicher Problemstellungen. Die 1-jährige Berufsfachschule ist eine Vollzeitschule. Im Laufe dieses Jahres werden 6 Wochen Praktikum im Ausbildungsbetrieb abgelegt.

Die Berufsfachschule endet mit einer praktischen Abschlussprüfung.

Im zweiten und dritten Ausbildungsjahr findet die Ausbildung im dualen System statt. Der Unterricht in der Berufsschule ist als Blockunterricht organisiert.

Am Ende des zweiten Ausbildungsjahres führt die Handwerkskammer eine Zwischenprüfung durch.

Die Ausbildung endet mit der Berufsschulabschlussprüfung (theoretischer Teil) und der Gesellenprüfung (praktischer Teil) welche von der Handwerkskammer durchgeführt wird.

Bauzeichner:in

Berufsschule Bauzeichner:innen
Schwerpunkte: Architektur; Ingenieurbau; Tief-, Straßen-, und Landschaftsbau

Anmeldung
Anmeldung zur Berufsschule (PDF-Dokument, 116,62 KB, 12.04.2023)

Ziel der Ausbildung
Die Berufsschule vermittelt den Auszubildenden während ihrer Berufsausbildung die durch den Rahmenlehrplan bzw. den Lehrplan bestimmten Inhalte. Sie ist eine der beiden Säulen der dualen Ausbildung. Sie hat die Aufgabe die fachtheoretischen Fähigkeiten und Fertigkeiten sowie Allgemeinbildung zu vermitteln.

Ausbildungsverlauf
Der Unterricht umfasst durchschnittlich 12 Stunden pro Woche, und teilt sich auf in einen wöchentlichen und einen vierzehntägigen Berufsschultag. Hierbei werden sowohl Allgemeinbildung (Deutsch, Gemeinschaftskunde, Wirtschaftskompetenz) als auch Berufsfachliche Kompetenz vermittelt. Die Ausbildungszeit beträgt im Allgemeinen drei Jahre und endet mit der Berufsschulabschlussprüfung.

Logo Landratsamt Schwäbisch Hall
nteraktive Broschüre der Gewerblichen Schule Schwäbisch Hall
Schreinermeisterschule Schwäbisch Hall
DVS-Kursstätte Schweißen
WebUntis - Stundenplan
Berufsschulzentrum Schwäbisch Hall
Logo Cisco networking
Erasmusplus
Logo SNV webPortal
Nachwuchsstiftung Maschinenbau
Logo OES